26. Oktober 2012

Künast: Medien-Affäre für Seehofer nicht ausgestanden

Berlin (dpa) - Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast hat weitere Aufklärung in der Medienaffäre der CSU gefordert. Mit dem Rücktritt des Pressesprechers Hans Michael Strepp sei die Sache für Parteichef Horst Seehofer noch nicht ausgestanden, sagte Künast der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Sie gehe davon aus, dass der Sprecher nicht im Alleingang gehandelt habe. Der Anruf beim ZDF sei nur die Spitze des Eisberges. Der Vorgang müsse lückenlos aufgeklärt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil