27. Juni 2012

Künftiger RWE-Chef Terium bereitet Mitarbeiter auf Sparkurs vor

Essen (dpa) - Der künftige RWE-Chef Peter Terium bereitet die Mitarbeiter des Essener Energiekonzerns auf einen harten Sparkurs vor. Durch den Kernenergieausstieg komme weniger Geld in die Kasse, außerdem belasteten RWE ungünstige Gasverträge und die Brennelementesteuer, sagte Terium den Zeitungen der «WAZ»-Gruppe. RWE müsse zudem Schulden tilgen, weil der Konzern in den vergangenen Jahren Milliarden in neue Kraftwerke investiert habe. Auf Dauer werde RWE «mit weniger Mitarbeitern auskommen müssen», so Terium.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil