21. Mai 2012

Künstler ersteigert französisches Dorf für halbe Million

Paris (dpa) - Ein Künstler aus Südkorea hat ein verlassenes Dorf in Frankreich ersteigert. Er habe den Ort Courbefy in Westfrankreich für 520 000 Euro gekauft, sagte der Anwalt Paul Gérardin, der im Namen einer Gläubigerbank für den Verkauf zuständig ist. Der Ort im Süden des Zentralmassivs bei Limoges hat nur 21 Häuser und liegt seit Jahren brach. Der frühere Eigentümer hatte den Weiler 2003 gekauft, um ihn in eine Ferienanlage mit Swimmingpool, Tennisplatz und Pferdeställen zu verwandeln. Er machte aber 2008 Pleite. Was der Künstler mit dem Dorf anstellen will, war unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil