Ludwigsburg | 08. Dezember 2017

Kunstwerke machen das Leid sichtbar

Den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November nahmen rund 50 Demonstrantinnen gestern zum Anlass, um vom Sitz des Vereins „Frauen für Frauen" in der
Abelstraße zum Kulturzentrum unter dem Motto „Nein zu Gewalt" zu marschieren.

Mit dabei: Zwei von Frauen mit Flucht- und Gewalterfahrung gefertigte Wandteppiche, die das Leid der Betroffenen sichtbar machen. Die Stoffarbeiten entstanden unter Anleitung der Künstlerin

Ulrike Ehrenberg von der Kunstschule Labyrinth. (AB)Foto: Holm Wolschendorf

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Koalitionsverhandlungen

Die SPD will den Unionsparteien in den Koalitionsverhandlungen Zugeständnisse auf den Feldern Arbeit, Gesundheit und Flüchtlinge abringen. Soll die Union den Sozialdemokraten entgegenkommen?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil