15. Mai 2012

Lady-Gaga-Konzert in Indonesien nach Islamistenprotest untersagt

Jakarta (dpa) - In Indonesien hat die Polizei ein für Juni geplantes Konzert von US-Star Lady Gaga untersagt. Grund sind Proteste von Islamisten. Nach deren Meinung sind die Auftritte der exzentrischen Sängerin nicht mit der indonesischen Kultur vereinbar. Gegen das für den 3. Juni vorgesehene Konzert hatte vor allem die radikale Organisation «Islamische Verteidigerfront» mobil gemacht. Lady Gaga fördere die Satansanbetung und die Homosexualität, erklärte die Gruppe. Ob der Auftritt damit definitiv ausfällt, ist noch unklar. Der Veranstalter hat sich noch nicht geäußert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil