27. Mai 2012

Lady Gaga sagt wegen Protesten Konzert in Indonesien ab

Jakarta (dpa) - Nun ist es offiziell: US-Superstar Lady Gaga hat nach Protesten von Islamisten ihr Konzert in Indonesiens Hauptstadt Jakarta abgesagt. Das Konzert werde aus Sicherheitsgründen gestrichen, sagte ein Sprecherin des Veranstalters. Lady Gaga wolle nicht, dass ihre Fans verletzt werden. Nach Meinung der Islamisten sind die Auftritte der exzentrischen Sängerin «pornografisch» und verstoßen gegen die indonesische Kultur. Sie hatten damit gedroht, Muslime zu mobilisieren, um das Konzert zu verhindern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil