21. Juni 2013

Länder machen sich auf den Weg zum vergleichbaren Abitur

Wittenberg (dpa) - Bei aller Vielfalt soll das Abitur künftig von Bundesland zu Bundesland vergleichbarer werden. Das haben die Kultusminister einstimmig in Wittenberg beschlossen. Für ein einheitliches Anforderungsniveau soll ein gemeinsamer Pool mit Abituraufgaben sorgen, wie der Präsident der Kultusministerkonferenz, Stephan Dorgerloh, nach dem Treffen sagte. Vom Schuljahr 2016/17 an sollen die Länder Aufgaben aus dem Pool wählen können, für den sie zuvor auch zugeliefert haben. Gleiche Schwierigkeitsgrade und Bewertungsmaßstäbe sollen für mehr Mobilität von Schülern und Lehrern sorgen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil