29. November 2013

Länder wollen Anti-Doping-Kampf verstärken

Berlin (dpa) - Die Länder wollen die Gesetze zur Bekämpfung von Doping im Sport verschärfen. Der Bundesrat beschloss dazu einen Gesetzesentwurf von Baden-Württemberg, der nun in den Bundestag eingebracht wird. Demnach soll der Handel mit Dopingmitteln unter Strafe gestellt werden. Die Freiheitsstrafe für Dopingdelikte wollen die Länder von drei auf fünf Jahre anheben und für solche Fälle eine Kronzeugenregelung einführen. Auch Union und SPD haben sich darauf verständigt, in einer großen Koalition im Bund stärker gegen Doping vorzugehen und die strafrechtlichen Regelungen zu verschärfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil