02. Juni 2012

Lafontaine beschwört Einigkeit: «Partei nicht verspielen»

Göttingen (dpa) - Ex-Linken-Chef Oskar Lafontaine hat die Einigkeit seiner Partei beschworen und dazu aufgerufen, die internen Richtungskämpfe zu beenden. «Wir haben kein Recht, diese linke Partei zu verspielen», sagte Lafontaine beim Parteitag in Göttingen. Kurz zuvor hatte Fraktionschef Gregor Gysi vor einem Auseinanderbrechen der Partei gewarnt. Die Linke will heute Abend eine neue Doppelspitze wählen. Es gibt neun Kandidaten, sechs von ihnen werden Chancen eingeräumt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil