23. Mai 2012

Lafontaine für Generationswechsel an der Linken-Spitze

Berlin (dpa) - Nach seinem Rückzug aus dem Machtkampf bei der Linken hat sich Oskar Lafontaine für einen Generationswechsel an der Parteispitze ausgesprochen. Der Frage, ob seine Lebensgefährtin Sahra Wagenknecht Linke-Chefin werden könnte, wich der 68-jährige Saarländer am Abend in der ARD-Sendung «Anne Will» allerdings aus. Lafontaine hatte am Dienstag seinen Verzicht auf eine Kandidatur erklärt, nachdem er sich mit seinem Rivalen Dietmar Bartsch nicht auf eine einvernehmliche Lösung einigen konnte. Der jetzige Parteichef Klaus Ernst schlug daraufhin Wagenknecht für den Vorsitz vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil