21. Juni 2014

Lage in Bulgarien entspannt sich

Sofia (dpa) – Aus Bulgariens Flutgebieten ist das Hochwasser weitgehend abgeflossen. Die Menschen im Osten des Balkanlandes begannen heute, das Wasser aus ihren Häusern zu pumpen. Die Stadt Dobritsch im Nordosten wurde allerdings am Nachmittag erneut von einem heftigen Gewittersturm heimgesucht. Bereits entwässerte Häuser sowie die Gemeindeklinik standen wieder unter Wasser, meldete das Staatsradio. Tausende Menschen blieben ohne Strom. Bei den Überschwemmungen waren bis gestern 14 Menschen ums Leben gekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil