17. Dezember 2012

Landmine tötet zehn afghanische Mädchen

Kabul (dpa) - Im Osten Afghanistans sind bei der Explosion einer Landmine mindestens zehn Mädchen getötet und zwei weitere verletzt worden. Die Kinder hätten gerade Feuerholz gesammelt, als die alte Mine detoniert sei, hieß es in einem Statement der Provinzregierung. Damit wurden frühere Angaben eines Polizeisprechers korrigiert, wonach es sich um eine in der Straße vergrabene Bombe gehandelt haben sollte. Die Mädchen seien zwischen acht und elf Jahren alt gewesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil