20. Juli 2012

Langenscheidt sucht wieder «Jugendwort des Jahres»

München (dpa) - Der Langenscheidt-Verlag geht wieder auf die Suche nach dem «Jugendwort des Jahres». Von heute an können diejenigen, die es interessiert, abstimmen über Wortneuschöpfungen wie «Blowmo» für Angeber, «pyro» für gigantisch oder «spoilern» für Spaß verderben, wie Langenscheidt mitteilte. Die Wahl, mit der der Verlag auch die Werbetrommel für sein Lexikon der Jugendsprache rührt, gibt es seit fünf Jahren. Die Frist für die Abstimmung endet in diesem Jahr am 31. Oktober. Im vergangenen Jahr gewann der Rap-Ausdruck «Swag» für eine lässig-coole Ausstrahlung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil