15. Dezember 2012

Langsam setzt sich das Tauwetter durch

Offenbach (dpa) - Heute fällt vor allem im Osten und Süden noch zeitweise Regen, im Nordwesten gibt es nur noch einzelne Schauer. Nach Osten und Südosten hin, wo die Böden vielfach noch gefroren sind oder sich bodennah kalte Luft hält, besteht weiterhin Glatteisgefahr.

Spaziergang
Eine junge Frau auf einer schneebedeckten Landstraße vor dem Weserdeich bei Weddewarden in Niedersachsen. Foto: Ingo Wagner
dpa

Die Temperatur steigt auf 5 bis 10 Grad, im Nordosten und im Südosten auf 0 bis 6 Grad, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Allgemein setzt sich verbreitet Tauwetter durch, wobei im Schwarzwald starkes Tauwetter vorherrscht.

Der Wind weht meist mäßig aus südlichen Richtungen, an der See und im höheren Bergland kann es Sturmböen geben. Später wird der Wind etwas schwächer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil