14. Mai 2012

Laschet lässt Kandidatur für CDU-Vorsitz in NRW offen

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Wahldebakel in NRW lässt der Vize-Chef der Landes-CDU Armin Laschet offen, ob er Nachfolger des zurückgetretenen Landesvorsitzenden Norbert Röttgen werden will. Zunächst müssten sich alle verständigen, «wie wir es machen», sagte Laschet im WDR-Hörfunk. Nötig seien nun «ein, zwei Tage Zeit zum Nachdenken». Nach der Wahlniederlage war CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen als Landesvorsitzender zurückgetreten. Bei der Abstimmung hatten sich SPD und Grüne eine klare Mehrheit gesichert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil