14. März 2014

Laut Lawrow keine übereinstimmende Position mit Kerry zur Krim

London (dpa) - Ein stundenlanges Gespräch zwischen dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und seinem US-Amtskollegen John Kerry hat keine entscheidende Annäherung in der Krim-Krise gebracht. Man habe keine übereinstimmende Sichtweise zu der Situation, sagte Lawrow nach dem Treffen in London vor Journalisten. Er machte deutlich, dass das vom Westen als illegal eingestufte Referendum über einen Anschluss der Krim an Russland am Sonntag stattfinden wird. Lawrow erklärte aber auch, dass Russland keine militärische Einmischung plane.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil