10. März 2014

Laut Snowden Hinweise durch Massenüberwachung verpasst

Austin (dpa) – Nach Ansicht des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden sind den Nachrichtendiensten gerade wegen ihrer Massenüberwachung wichtige Hinweise entgangen. Die Überwachung des Internetverkehrs produziere Unmengen von Daten, die durchforstet werden müssten. Dieser Mangel an Schwerpunktsetzung habe dazu geführt, dass man Hinweise verpasst habe, die man nicht hätte verpassen sollen, sagte Snowden. Als Beispiel nannte er den Anschlag auf den Boston Marathon.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil