17. April 2014

Laut UN eine Million Menschen im Südsudan von Hunger bedroht

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat vor einer Hungersnot im Südsudan gewarnt. Sollte nicht umgehend gehandelt werden, drohen bis zu eine Million Menschen in dem Land in den kommenden Monaten Hunger zu leiden. Das sagte Ban in New York nach einem Treffen mit der für humanitäre Hilfe verantwortlichen EU-Kommissarin Kristalina Georgieva. Hunderttausende seien bereits unterernährt. Der Südsudan ist seit 2011 unabhängig und damit der jüngste Staat Afrikas.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil