10. Mai 2012

Lautstarke Proteste gegen Sarrazin-Lesung in Erfurt

Erfurt (dpa) - Bei einer Kundgebung gegen eine Lesung von Thilo Sarrazin aus seinem umstrittenen Buch «Deutschland schafft sich ab» ist es in Erfurt zu Rangeleien mit der Polizei gekommen. Einige der rund 220 Demonstranten versuchten erfolglos, vor der Alten Oper eine Absperrung zu durchbrechen. Dabei seien zwei Teilnehmer festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Auf Plakaten und in Sprechchören forderten die Gegner der Lesung des früheren Bundesbank-Vorstandes unter anderem «Kein Platz für Rassismus» und «Sarrazin? Abschaffen!».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil