30. Juni 2012

Lawrow: Gute Chance auf «gemeinsamen Nenner» zu Syrien in Genf

Moskau (dpa) - Russland hofft vor der Syrienkonferenz heute in Genf auf einen gemeinsamen Ansatz der internationalen Gemeinschaft zur Lösung des blutigen Konflikts. Es gebe eine reale Chance, dass sich die Teilnehmer auf einen gemeinsamen Nenner einigten. Das sagte Außenminister Sergej Lawrow am Abend in St. Petersburg. Dort hatte er vorher drei Stunden mit US-Außenministerin Hillary Clinton über die Lage gesprochen. Eine endgültige Einigung sei aber nicht zu erwarten, sagte Lawrow nach Angaben der Agentur Interfax.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil