16. März 2018

Lebenslang für Schweizer nach Vierfachmord von Rupperswil

Schafisheim (dpa) - Für den Vierfachmord von Rupperswil in der Schweiz ist der angeklagte Ex-Fußballjugendtrainer zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Richter ordnete zudem eine Therapie an, um die psychischen Störungen des Mannes zu behandeln. Der 34-Jährige hatte zugegeben, vor Weihnachten 2015 einen 13-Jährigen missbraucht und ihn, seinen Bruder, dessen Freundin und die Mutter der Jungen umgebracht zu haben. Er überfiel die Familie in seiner Nachbarschaft in der Ortschaft Rupperswil. Der Mann, der sich selbst als pädophil bezeichnet, war bis dahin polizeilich nicht auffällig gewesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil