11. September 2013

Legionellen auch im Abwasser der Warsteiner Brauerei nachgewiesen

Warstein (dpa) - Das NRW-Umweltministerium prüft, ob die Verbreitung von Legionellen im sauerländischen Warstein in der dortigen Großbrauerei ihren Ausgang genommen hat. Bei zwei Messungen im Abwassersystem der Brauerei sei eine starke Belastung festgestellt worden, sagte ein Ministeriumssprecher. Das Bier sei nicht betroffen, sagte der Sprecher weiter. Es werde fast in einem Reinraum hergestellt und während der Produktion auf fast 100 Grad erhitzt. Die Bakterien sterben bei über 60 Grad ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil