11. September 2013

Legionellen auch im Abwasser der Warsteiner Brauerei nachgewiesen

Warstein (dpa) - Das NRW-Umweltministerium prüft, ob die Verbreitung von Legionellen-Bakterien in Warstein in der dortigen Großbrauerei ihren Ausgang genommen hat. Bei zwei Messungen im Abwassersystem der Brauerei sei eine starke Belastung festgestellt worden, sagte ein Ministeriumssprecher. Bei einer weiteren Messung sei der Abwasserzulauf aus der Brauerei zur Kläranlage Warstein belastet gewesen. Geklärt werden müsse, ob die Brauerei-Kläranlage über die Luft kontaminiert wurde oder die eigentliche Quelle für die Legionellenbelastung ist. Das Bier sei nicht betroffen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil