25. Oktober 2013

Leichtverletzte bei Einsatz in Freiburger Imbiss

Freiburg (dpa) - Der Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos in einem Schnellimbiss in Freiburg ist glimpflich abgelaufen - laut Polizei gab es lediglich Leichtverletzte. Ein 36-Jähriger hatte sich gestern Abend in seinem Restaurant mit zunächst zwölf Personen verschanzt. Er drohte damit, das Gebäude zu sprengen. Rund 14 Stunden später wurde der Mann festgenommen. Er sei verheiratet und habe fünf Kinder, hieß es. Wie die Ermittler auf der Pressekonferenz sagten, hatte sich der 36-jährige am frühen Morgen ergeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil