13. August 2013

Lewentz wirft Bundesregierung «Versagen» vor

Mainz (dpa) - Wegen des Chaos am Mainzer Hauptbahnhof hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) der Bundesregierung «absolutes Versagen» vorgeworfen.

Im ARD-Morgenmagazin kritisierte er am Dienstag Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU): «Es ist schon befremdlich, dass ich ihn erst am Freitag auffordern musste, das zur Chefsache zu machen.» Die Bundesregierung hätte viel schneller und von sich aus handeln müssen, da sie Eigentümer sei. Die Einberufung des für Mittwoch geplanten Krisengipfels in Frankfurt am Main ist nach seiner Ansicht eine Reaktion auf die Einladung des Landes Rheinland-Pfalz zu einem runden Tisch am heutigen Dienstag.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil