11. Dezember 2012

Libor-Skandal: Britische Ermittlungsbehörde nimmt drei Männer fest

London (dpa) - In den Libor-Skandal könnte bald Bewegung kommen. In Großbritannien hat die Ermittlungsbehörde für besonders schwere Betrugsfälle drei Männer festgenommen. Sie stehen unter Verdacht den Referenzzinssatz Libor manipuliert zu haben. Nachdem die britische Großbank Barclays im Sommer eingeräumt hat, den Libor zumindest teilweise manipuliert zu haben, ermitteln die Behörden weltweit gegen zahlreiche Banken. Darunter ist auch die Deutsche Bank.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil