30. Mai 2012

Liebhaber erstochen: Lebenslange Haft für Arzt-Ehefrau

Bochum (dpa) - Betäubt, vergiftet und dann erstochen: Vor neun Monaten hat eine Arzt-Ehefrau aus Bochum ihren Liebhaber ermordet. Heute wurde die 32-Jährige vom Bochumer Schwurgericht zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Angeklagte hatte schon nach ihrer Festnahme gestanden, ihren 36 Jahre alten Geliebten mit einem Giftcocktail und einer Morphiumspritze außer Gefecht gesetzt und dann erstochen zu haben. Ihr Motiv: Ihr Ehemann sollte nicht erfahren, dass der Liebhaber der Vater ihres gerade geborenen Sohnes war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil