03. Juni 2012

Linke-Parteichef Riexinger will Gräben in der Partei kitten

Göttingen (dpa) - Zum Abschluss des Parteitags der Linken in Göttingen hat der neue Vorsitzende Bernd Riexinger optimistisch in die Zukunft der zerstrittenen Partei geblickt. Er habe den Eindruck, dass die aufgerissenen Gräben wieder zugeschüttet werden können, sagte Riexinger. Man habe 80 Prozent Gemeinsamkeiten. Riexinger hatte sich in einer Kampfabstimmung gegen Dietmar Bartsch durchgesetzt, der für das Lager der ostdeutschen Reformer ins Rennen gegangen war. Zur Co-Vorsitzenden wurde die Sächsin Katja Kipping gewählt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil