26. Oktober 2013

Linke fordert Bundestags-Missbilligung gegen Friedrich und Pofalla

Berlin (dpa) - Nach den neuesten Enthüllungen in der NSA-Affäre dringt die Linke darauf, dass der Bundestag den zuständigen Regierungsmitgliedern in einer Sondersitzung die Missbilligung ausspricht. Kanzleramtsminister Ronald Pofalla und Innenminister Hans-Peter Friedrich hätten beim Grundrechtsschutz für die Bundesbürger eklatant versagt. Das sagte Linke-Parteichef Bernd Riexinger der «Berliner Zeitung». Die beiden Unionspolitiker hätten das ganze Land lächerlich gemacht, als sie die NSA-Affäre für beendet erklärt haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil