25. März 2014

Lkw-Maut soll wegen schwindender Einnahmen ausgeweitet werden

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will die Lkw-Maut angesichts schwindender Einnahmen auf mehr Bundesstraßen und kleinere Lastwagen ausdehnen. Gemäß eines Gutachtens müssen die Mautsätze bald gesenkt werden. Um die entstehende Lücke zum Teil zu schließen, soll die Maut zum 1. Juli 2015 auf zusätzlichen 1000 Kilometern Bundesstraße kommen. Außerdem sollen schon Lkw ab 7,5 Tonnen statt wie bisher ab zwölf Tonnen zahlen. Die Mautsätze liegen im Moment im Schnitt bei 17 Cent pro Kilometer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil