30. Juli 2012

Löning: Assad soll Rotem Kreuz Zugang verschaffen

Berlin (dpa) - Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, hat Syrien aufgerufen, Hilfsorganisationen Zugang zur Not leidenden Zivilbevölkerung zu gewährleisten. Dabei warf er Russland vor, eine «schützende Hand» über den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu halten. Sowohl was Assad dort mache, als auch die politische Position der Russen sei unerträglich, sagte der FDP-Politiker in der ARD. «Humanitärer Zugang ist das Minimum, was wir brauchen.» Löning rief die Deutschen zu Spenden auf. Bei den Flüchtlingen handele es sich fast nur um Frauen und Kinder.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil