07. September 2014

Löw zu Reus-Verletzung: «Hoffe, dass es nicht so schlimm ist»

Dortmund (dpa) - Joachim Löw hat sich nach der Verletzung von Marco Reus im EM-Qualifikationsspiel gegen Schottland vorsichtig optimistisch geäußert, rechnet aber trotzdem mit einem erneuten Ausfall des Dortmunders. Die erste Diagnose zeige, dass es nicht ganz so schlimm ist wie vor der WM. Aber man müsse die Kernspin-Untersuchung am Montag abwarten, sagte Löw. Reus musste in der 90. Minute nach einem Foul von Charlie Mulgrew humpelnd vom Platz geführt werden. Der Angreifer hatte bereits die WM in Brasilien wegen einer schweren Sprunggelenksverletzung verpasst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil