25. September 2014

Lokführer und Bahn nehmen Tarifverhandlungen wieder auf

Berlin (dpa) - Nach wochenlanger Funkstille im festgefahrenen Bahn-Tarifkonflikt haben sich Konzern und Lokführer wieder an einen Tisch gesetzt. Der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Claus Weselsky, und Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber trafen in Berlin zusammen. Weber hatte vorab angekündigt, auf die Gewerkschaft zuzugehen und auch von ihr Bewegung gefordert. Die Bahn versucht damit weitere Streiks abzuwenden. Nach zwei Warnstreiks entscheiden die Lokführer bis 2. Oktober in einer eine Urabstimmung darüber, ob sie wieder die Züge stehen lassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil