05. September 2012

Lufthansa erwartet Signal von streikenden Flugbegleitern

Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem drohenden Ganztagesstreik ihrer Flugbegleiter erwartet die Lufthansa ein Signal der Gewerkschaft Ufo. Diese müsse ihre Bereitschaft zeigen, über die Einkommensstruktur der rund 18 000 Flugbegleiter zu sprechen, sagte der Personalvorstand der Lufthansa Passage, Peter Gerber. Dann könne man schnell wieder in Gespräche kommen. Das Unternehmen bereitet sich mit Hochdruck auf den für Freitag angekündigten 24-Stunden-Streik der Stewards und Stewardessen in ganz Deutschland vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil