22. August 2012

Lufthansa richtet sich auf Streiks der Flugbegleiter ein

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa richtet sich auf Streiks ihrer rund 19 000 Flugbegleiter ein. Man rechne mit «Turbulenzen» in der tariflichen Auseinandersetzung mit der Kabinengewerkschaft UFO, sagte Personalvorstand Stefan Lauer in Frankfurt. «Das Schlimmste» werde aber voraussichtlich nicht eintreten. Gemeint sei damit ein flächendeckender, langwieriger Erzwingungsstreik, wie Lauer erläuterte. Die Lufthansa will in den festgefahrenen Verhandlungen heute ein modifiziertes Angebot vorlegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil