05. September 2012

Lufthansa steuert auf bundesweiten Streik zu - Keine Annäherung

München (dpa) - Mit unvermindertem Schub steuert die Lufthansa auf einen bundesweiten Streik ihrer Flugbegleiter zu. Nach zwei Streikwellen mit zusammen mehr als 500 Flugausfällen deutet nichts auf eine Annäherung mit der Gewerkschaft Ufo hin. Diese hat für Freitag zu einem flächendeckenden 24-Stunden-Streik aufgerufen. Ein neues Angebot an die streikenden Flugbegleiter sei nicht geplant, sagte ein Unternehmenssprecher. Ein verhandelbare Angebot liege vor. Die Gewerkschaft Ufo besteht dagegen auf eine Schlichtung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil