12. April 2014

Maas plant Strafen für unbefugtes Fotografieren Nackter

Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Mass will das unbefugte Fotografieren oder Filmen von nackten Menschen generell unter Strafe stellen - ebenso das Verbreiten von so entstanden Bildern. Das sieht ein Referentenentwurf aus seinem Haus vor, der an die anderen Ministerien gegangen ist. Auch für Bilder, die jemanden bloßstellen, sind Strafen geplant. Wer solche Bilder anfertigt, kann dem Entwurf nach dann künftig mit bis zu einem Jahr Haft bestraft werden, für das Verbreiten sollen bis zu drei Jahre Haft verhängt werden können.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil