07. Mai 2012

Märkte nach Wahlen in Griechenland und Frankreich auf Talfahrt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ausgang der Wahlen in Griechenland und Frankreich setzt die Finanzmärkte massiv unter Druck. Vor allem die sehr schwierige Regierungsbildung in Athen drückte die Aktienkurse in den Keller und belastete den Euro. Der Sieg des Sozialisten François Hollande bei der französischen Präsidentenwahl war hingegen von den Märkten bereits erwartet worden. Insgesamt dürfte der Kampf gegen die Schuldenkrise aber schwieriger werden. In Deutschland sackte der Dax auf ein Dreimonatstief.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil