20. Juni 2012

Magath fordert erneut technische Hilfsmittel im Fußball

Wolfsburg (dpa) - Nach dem nicht gegebenen ukrainischen Tor im EM-Spiel gegen England fordert Fußball-Bundesligatrainer Felix Magath erneut technische Hilfsmittel. Ein glasklares Tor sei nicht gegeben worden, weil ein Signal aus dem Ball nicht vorhanden, der Blick auf den Monitor nicht gestattet, technische Hilfsmittel zur Erkennung eines Treffers nicht vorhanden seien. Das schrieb der Coach des VfL Wolfsburg bei Facebook. Gestern war ein ukrainisches Tor nicht anerkannt worden, obwohl ein Schuss von Marko Devic erst hinter der Linie geklärt wurde. Der Torrichter hatte das nicht erkannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil