01. Mai 2012

Mai-Demo in Kreuzberg: Steine und Flaschen fliegen

Berlin (dpa) - Bei der sogenannten Revolutionären 1. Mai-Kundgebung in Berlin-Kreuzberg ist es kurz nach dem Start zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Demonstranten attackierten Polizeibeamte mit Steinen. Auch gegen eine Bankfiliale und eine Tankstelle flogen Steine. Scheiben splitterten. Polizisten, die mit einem massiven Aufgebot den Zug eskortieren, zogen sich kurzzeitig hinter einen Lastwagen zurück. Über der Szene kreiste ein Hubschrauber. Die Polizei schätzte die Zahl der Demonstranten auf rund 10 000. Sie selbst ist mit rund 7000 Beamten im Einsatz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil