23. März 2014

Malediver bestätigen Regierung - Vorwurf des Stimmenkaufs

Malé (dpa) - Die Menschen auf den Malediven haben nach voläufigen offiziellen Ergebnissen die Regierung im Amt bestätigt. Die Abstimmung selbst lief nach Angaben der Antikorruptionsorganisation Transparency Maldives ohne Zwischenfälle und gut organisiert ab. Allerdings habe es im Vorfeld «zügellosen Stimmenkauf» und unrechtmäßigen Wahlkampf auf Kosten der Staatskasse gegeben. Zur Regierungskoalition gehört auch der im vergangenen Jahr gewählte Präsident Abdulla Yameen, der zugleich als Regierungschef agiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil