21. Januar 2013

Mali-Konflikt weitet sich aus

Paris/Bamako (dpa) - Frankreich setzt einen Doppelschlag gegen islamische Extremisten in Afrika. Während die Gotteskrieger in Mali fürs Erste zurückgedrängt werden, misslingt eine Geiselbefreiung in Somalia. Im Kampf gegen die Rebellen zeigen sich die Nato-Partner solidarisch mit Paris.

Französische Truppen im Tschad
Französische Truppen brechen nach Mali auf. Foto: Nicolas-Nelson Richard/ECPAD
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil