16. Januar 2013

Malu Dreyer stellt sich zur Wahl als Ministerpräsidentin

Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Malu Dreyer will sich heute in Mainz zur Ministerpräsidentin wählen lassen. Der bisherige Regierungschef Kurt Beck gibt sein Amt nach mehr als 18 Jahren aus gesundheitlichen Gründen ab. Dreyer muss bei der Wahl im Landtag mindestens 51 der 101 Stimmen bekommen - die rot-grüne Koalition hat 60 Sitze.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil