20. September 2013

Manager von Aldi soll Azubis misshandelt haben

Mülheim (dpa) - Skandal bei Deutschlands größtem Discounter: Ein Aldi-Manager soll Auszubildende misshandelt haben. Das berichtet der «Spiegel». Auch andere Aldi-Angestellte sollen sich an den Aktionen beteiligt haben. Aldi hat die Vorwürfe im Wesentlichen bestätigt. Laut «Spiegel» wurden unbeliebte Lehrlinge in einem Zentrallager in Baden-Württemberg mit Frischhaltefolie an Pfosten gefesselt, Mitarbeiter beschmierten ihnen dann mit Filzstiften das Gesicht. Aldi hat die Beteiligten zur Rechenschaft gezogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil