26. Juli 2012

Mann beißt Fahrkarten-Kontrolleure krankenhausreif

Frankfurt/Main (dpa) - Bei einer Fahrkarten-Kontrolle hat ein Reisender in Frankfurt zwei Mitarbeiter der Bahn so sehr gebissen, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Sie hatten den mutmaßlichen Schwarzfahrer festgehalten, um ihn an der Flucht zu hindern, wie die Bundespolizei mitteilte. Doch da fing der 30-Jährige an zu randalieren. Erst mit Hilfe des Sicherheitsdienstes gelang es den Kontrolleuren, den Mann zu überwältigen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil