14. April 2014

Mann erschießt drei Menschen in jüdischen Einrichtungen in USA

Kansas City (dpa) - Tragödie am Vorabend des Pessach-Festes: Ein Mann hat in zwei jüdischen Einrichtungen im US-Staat Kansas drei Menschen erschossen. Er wurde danach auf dem Parkplatz einer Schule festgenommen. Über das Motiv herrscht Unklarheit. Medienberichten zufolge soll der Schütze bei seiner Festnahme antisemitische Bemerkungen gemacht und den Hitlergruß geäußert haben. Die Ermittlungen hätten erst begonnen, hieß es auf einer Pressekonferenz in Overland Park bei Kansas City. Demnach ist der mutmaßliche Schütze ein älterer Mann, der wohl nicht aus der Gegend stamme.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil