14. April 2014

Mann erschießt drei Menschen in jüdischen Einrichtungen in den USA

Kansas City (dpa) - Ein 73-Jähriger mit antisemitischen Hintergrund hat in zwei jüdischen Einrichtungen im US-Bundesstaat Kansas drei Menschen erschossen. Bei seiner Festnahme rief er Medienberichten zufolge «Heil Hitler» und zeigte den Hitler-Gruß. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines rassistisch motivierten «Hass-Verbrechens». Nach Angaben einer Bürgerrechtsgruppe war der Täter früher ein lokaler Führer der rassistischen Organisation Ku-Klux-Klan und seit vielen Jahren als Antisemit bekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Urlaub 2018

Welche Reise planen Sie in diesem Jahr?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil