16. Oktober 2012

Mann taucht mit Machete in Jobcenter auf

Viernheim (dpa) - Mit einer Machete bewaffnet ist ein Mann in einem hessischen Jobcenter aufgetaucht. Er forderte von einer Mitarbeiterin Geld, weil er Hunger hatte und legte eine Machete auf seine Beine, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Der Mann habe niemanden direkt bedroht. Als er kein Geld bekam, verließ er das Gebäude im südhessischen Viernheim und fuhr mit dem Fahrrad davon. Polizisten nahmen den 35-Jährigen später in seiner Wohnung fest.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil