07. Juni 2012

Mario Gomez zuckt selbst im Traum das Bein

Hamburg (dpa) - Die Jagd auf Tore verfolgt Mario Gomez bis in den Schlaf hinein. «Im Traum schieße ich manchmal aufs Tor», sagte der deutsche Nationalspieler der Zeitschrift «Gala». Dann zucke auch schon mal sein Bein. Niederlagen machen dem 26-Jährigen schwer zu schaffen. Er könnte bei gewissen Spielen im Nachhinein fast jede Situation, jede Begebenheit im Detail wiedergeben, sagte Gomez. Da sei es gut, dass das nächste Spiel immer schon in ein paar Tagen wieder anstehe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Reisegepäck

Haben Sie auch schon einmal Gepäck bei einer Flugreise verloren?

Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil