22. September 2014

Massenflucht vor IS - Splittergruppe droht mit Tod eines Franzosen

Istanbul (dpa) - Angesichts des Vormarsches der Terrormiliz Islamischer Staat bereitet sich die Türkei auf eine Massenflucht von Syrern vor. Die Regierung sprach von womöglich Hunderttausenden Menschen, die Schutz suchen könnten. In den Händen einer IS-Splittergruppe in Algerien soll sich angeblich ein entführter französischer Tourist befinden. Die Jund al-Khilafa genannte Gruppe drohe mit seiner Ermordung, wenn Frankreich seine Militärschläge gegen die IS-Miliz im Irak nicht einstelle. Das berichteten Medien unter Berufung auf ein Video der Islamisten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil